Dieselkraftstoff

Der Dieselkraftstoff von heute ist ein echtes High-Tech-Produkt, das ein komplexes Leistungsspektrum abdecken muss. Denn moderne Dieselgeräte für LKW wie PKW stellen zunehmend höhere Anforderungen an den Kraftstoff. Turboaufladung, Mehrventiltechnik und Direkteinspritzung sind nur einige Stichworte, die die rasante technologische Entwicklung des Dieselmotors kennzeichnen.

Das Leistungsvermögen des modernen Dieselkraftstoffes wird wesentlich von seinem Additiv-Paket bestimmt. Dabei geht es darum, bestimmte Eigenschaften des Dieselkraftstoffes zu verstärken, negative zu reduzieren bzw. zu verhindern oder neue Leistungsmerkmale zu ergänzen.

Weniger Schwefel, weniger Schadstoffe
Bei der hydrierenden Entschwefelung werden nicht nur Schwefelanteile, sondern auch andere Komponenten wie Polyaromaten und stickstoffhaltige Verbindungen reduziert, die zur Schadstoffbildung beitragen. Das Ergebnis: Weniger Schwefeldioxid (SO2) weniger Partikelemissionen, geringere, durch den Kraftstoff bedingte NOx-Emissionen und ein höherer Energiegehalt des Kraftstoffes.

Zufriedene Kunden, die ihren Dieselkraftstoff bei uns beziehen, sind:

  • Speditionen
  • Busunternehmen
  • Tankstellen
  • Gewerbebetriebe
  • Landwirte
  • Lohnunternehmen

Der von uns vertriebene Dieselkraftstoff entspricht DIN EN 590. Zum 01.01.2002 wurde die Mineralölsteuer erhöht. Die Mineralölsteuer beträgt jetzt für Dieselkraftstoff 43,97 EUR per 100 Liter. Hinzu kommt der EBV Beitrag (Erdölbevorratungsverband) von 0,45 EUR und die Mehrwertsteuer von 19%. Im Klartext: Über 70% des Dieselpreises gehen an den Staat.

Winterfestigkeit:

  • 15.09.-31.10. - Übergangsware -13°C
  • 01.11.-28.02. - Winterware -22°C
  • 01.03.-14.04. - Übergangsware -13°C
  • 15.04.-14.09. - Sommerware -2°C

Wintertipps für unsere Dieselkunden:
Für den Winter empfehlen wir Ihnen, für Ihre Dieseltankanlage und die Dieselfahrzeuge folgendes zu beachten:

  • Jeder Dieselkraftstoff enthält gebundenes Wasser, das sich bei Temperaturabsenkungen aus dem Diesel lösen kann. Daher sollte der Lagertank sowie der Fahrzeugtank auf Wasserfreiheit überprüft werden, anderenfalls kann es schon bei Temperaturen um den Gefrierpunkt zu Problemen durch gefrierendes Wasser kommen.
  • Die Zuleitungen und Schläuche der Tankanlage sollten fachgerecht isoliert werden, um sie vor Kälteeinflüssen zu schützen.
  • Der Kraftstofffilter sollte vor Wintereinbruch gewechselt werden. Im Filter sammelt sich im Laufe der Betriebszeit Kondenswasser, das bei Minustemperaturen zu feinen Eiskristallen gefriert und somit den Durchfluss des Dieselkraftstoffes verhindert.

Rufen Sie uns an:

0 80 21 / 50 48 80